Endlich Urlaub, endlich wieder auf Reisen gehen! Aber bevor es losgeht, gibt es noch ganz schön viel zu tun. Eine gute Reisevorbereitung gehört dazu. Das kann manchmal ganz schön nervig und stressig sein, je nach Reisedauer und Reiseart. Aber die Vorfreude auf eine Reise ist doch bekanntlich die schönste Freude, und da gehört eben auch dazu, dich über dein Reiseziel zu informieren, deine Sachen zu packen und gut vorbereitet zu sein (zum Beispiel auch mit einer optimalen Reiseversicherung). Damit dir das leichter fällt und du auch nichts vergisst, möchte ich dir in diesem Artikel meine besten Tipps & Tricks für deine nächste Reise mitteilen.

Du brauchst noch mehr Inspiration? Dann schaue in meinen Artikeln Trendziele 2024 und neue Reiseideen und Tricks für entspanntes Reisen vorbei.

Reisechecklisten: Hast du alles?

Tipps für deine Reisevorbereitung & Reiseplanung

  • Notwendige Impfungen erledigen – Informationen findest du beim Auswärtigen Amt oder beim Centrum für Reisemedizin
  • Evtl. Visum beantragen – falls du bei der Beantragung Hilfe brauchst, gibt es Serviceanbieter wie Visabox, die sich um die Einholung des Visums kümmern
  • Gültigkeit bei Personalausweis und Reisepass checken (ist der Reisepass noch mindestens 6 Monate gültig? Gibt es bei längeren Reisen genügend freie Seiten?)
  • Kreditkarte anfordern oder überprüfen, evtl. Auslandsaufenthalt anmelden
  • EC Karte – in vielen Ländern kann man auch mit der EC-Karte Geld abheben und das oft viel günstiger als mit der Kreditkarte. Beachte bitte, dass EC-Karten seit Anfang 2015 für Bargeldabhebungen außerhalb Europas extra freigeschalten werden müssen. Diese Funktion nennt sich “GeoControl” und lässt sich telefonisch, persönlich oder – abhängig von deinem Geldinstitut – auch via Onlinebanking deaktivieren
  • Evtl. internationalen Führerschein beantragen
  • Evtl. Bargeld eintauschen
  • Reiserücktritts- und Auslandskrankenversicherung abschließen, z.B. bei Allianz Direct Reiseversicherung*
  • Bei längeren Reisen oder für bestimmte Länder (USA und Kanada) darauf achten, ob du die Krankenversicherung verlängern oder extra abschließen musst
  • Kopien von den Ausweisen machen oder Einscannen und an die E-Mail Adresse verschicken
  • Notfall-Telefonnummern notieren, vor allem deiner Banken inkl. Sperrnummern
  • Bei längeren Auslandsaufenthalten und Solo-Reisen bei der Krisenvorsorgeliste ELEFAND vom Auswärtigen Amt anmelden
  • Dokumente checken
  • Egal ob Amerika, China, Japan oder die Türkei – nutze eine eSIM auf deiner Reise und bleibe dank BuddySIM* immer mit deinen Liebsten verbunden

Deine Reiseversicherung

Ganz egal, ob zur Skihütte oder ins tropisches Resort: vergiss nicht, deine Reiseversicherung abzuschließen. Hierfür kann ich dir die Allianz Direct Reiseversicherung* empfehlen. Du kannst aus Reisekrankenversicherung und Reiserücktrittsversicherung wählen. Und wenn du deinen Urlaub ganz sorglos begehen willst, entscheide dich einfach für die Reisekranken- und Reiserücktrittversicherung im Paket (z.B. mit Gepäckversicherung und Reiseabbruchversicherung)!

  • Einfach online berechnen, abschließen und verwalten
  • Umfassender Versicherungsschutz ohne Selbstbeteiligung
  • Übernahme der Stornierungs- und Umbuchungskosten
  • Zahlreiche Reiserücktrittsgründe
  • Für einzelne Reisen oder als Jahresschutz
  • Reise-Assistance 24/7 und medizinische Stornoberatung
  • Mit Corona-Schutz

Meine sinnvollsten Reise-Gadgets

Du planst deine nächste Reise? Du reist gerne pragmatisch? Da ich größtenteils mit dem Rucksack unterwegs bin, war es mir immer wichtig, platzsparend, aber auch sinnvoll zu reisen. Ich habe meine nützlichsten Travel-must-haves für dich notiert. Ob für den nächsten Strandurlaub oder die nächste Weltreise, hier ist für jeden etwas dabei:

  • Packwürfel – helfen beim Organisieren und sparen Platz im Koffer
  • Reisekissen oder Nackenkissen – am besten aufblasbar, um Platz zu sparen
  • Schlafmaske – selbst an hellen Orten schlafen wie ein Baby
  • Universal-Reiseadapter – es gibt keine weltweiten Standards für Spannungen und Frequenzen von Stromnetzen. Ein Universaladapter ist dabei super praktisch und kann auf allen möglichen Reisen verwendet werden, da er einen eingebauten Spannungswandler enthält
  • Travel Organizer – besonders für elektronische Geräte oder Zubehör wie Speicherkarten, Earphones usw. zu empfehlen, immer gut organisiert und griffbereit 
  • Plastikbeutel mit Ziplock – perfekt zum verstauen oder komprimieren
  • Kulturbeutel zum Aufhängen – fand ich schon immer praktisch, vor allem für Bäder oder Gemeinschaftsbäder, wo nicht viel Platz ist
  • Kleine Bauchtasche – super praktisch für persönliche Gegenstände
  • Pacsafe Travelsafe – ideal für alle, die ihre Wertgegenstände vor Ort sichern wollen. Der Pascafe ist quasi ein mobiler Safe in einem Rucksack. Dieser kann an Gegenstände angebracht werden, wie z.B. eine Heizung oder am Bett in der Unterkunft
  • Mobile Wäscheleine und Karabinerhaken
  • Insektenstichheiler – da ich immer von Moskitos zerstochen werde, hat mir der Stichheiler schon einige entzündete und juckende Mückenstiche erspart
  • Mikrofaser Reisehandtuch – das habe ich in allen Größen, sollte in keinem Reisegepäck fehlen. Sie eignen sich perfekt für die Nutzung im Badezimmer, am Strand oder beim Sport und sind damit die perfekten Reisegadgets für unterwegs. Die Handtücher sind extrem leicht, saugfähig und schnelltrocknend
  • Trinkflasche – tschüß Plastik!
  • Reisetagebuch – hier kannst du alle Informationen, Erlebnisse und Eindrücke deiner Reise festhalten
  • Powerbank – zum Laden deiner elektronischen Geräte, wenn mal keine Steckdose vorhanden ist
  • Schlafsack – hat mir immer gute Dienste geleistet, kann man auch universell für eine dünne Decke nutzen
  • Wasserdichte Rucksäcke oder Dokumententaschen, sogenannte Dry-Bags – für den Urlaub am Wasser ein Muss, um deine Sachen trocken zu halten, schützt außerdem vor Sand und Staub
  • Tupperdosen – ideal, um Essen frisch oder warm zu halten, oder auch übriggebliebenes Essen zu verstauen
  • Ohrstöpsel – schnarchender Sitznachbar, schreiende Kinder? Mit Ohropax bist du für jegliche Lärmbelästigung gerüstet!

Reise-Apps: Das sind die nützlichsten Apps für deine Reise

  • Der Klassiker für deine Buchung der Unterkünfte: Booking.com
  • Du suchst günstige Übernachtungsmöglichkeiten: Hostelworld
  • Safety first – für aktuelle Hinweise und Einreisebestimmungen: Sicher Reisen
  • Touren und Aktivitäten weltweit: Get your Guide, AirBnb, Viator, TripAdvisor
  • Flüge vergleichen: Skyscanner, Momondo, CHECK24, Opodo
  • Hotels vergleichen: trivago, Holidaycheck, CHECK24
  • Für deine Orientierung: Google Maps, Google Earth, Maps.me
  • Was kostet das?: Währungsrechner Apps wie zum Beispiel Finanzen100
  • Zum mobil bleiben: Uber, Bolt, Rome2rio, Grab (für Asien)
  • Du suchst eine Mitfahrgelegenheit: BlablaCar oder Flixbus
  • Für dein Entertainment: Netflix, Amazon Prime, YouTube, Spotify
  • Zur Organisation deiner Reise: TripIt, CheckmyTrip, Packr
  • Modernes Reisetagebuch: Polarsteps
  • Du planst eine Wanderreise?: Komoot
  • Sprachen lernen: Babbel oder Duolingo
  • Für die Kommunikation nach Hause: WhatsApp, Zoom, Facetime, Social Media

Webseiten, die dich bei deiner Reiseplanung unterstützen können

Die beste Reisezeit finden

  • Optimale-Reisezeit.de: Was ist die beste Urlaubszeit für dein Reiseziel? Hier findest du zu sehr vielen Ländern ausführliche Informationen zu der perfekten Reisezeit. Klimatabellen und eine Auflistung der Reiseziele nach Reisemonaten helfen dir bei der Entscheidung

Sicherheit & Bezahlen

  • Auswärtiges Amt: Mit den Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes bist du meiner Meinung nach immer auf der sicheren Seite, denn hier wird alles täglich aktualisiert. Von aktuellen Hinweisen, Sicherheitshinweisen, Infos zur Einreise und Zoll sowie Gesundheitshinweisen findest du dort alles
  • DKB: Das Girokonto ist kostenlos für alle unter 28 Jahren oder bei 700 € monatlichem Geldeingang. Mit der Visa Debitkarte kannst du mit dem Aktivstatus weltweit fast überall kostenlos Geld am Automaten abheben

Die besten Flüge finden und vergleichen

  • Skyscanner: Das ist meine liebste Seite, wenn ich nach Flügen suchen oder lediglich vergleichen möchte. Was mir gefällt ist, dass man auch nur das Land eingeben kann, wo man starten oder ankommen möchte, und auch eine Preisübersicht des gesamten Monats findet. Perfekt für alle, die flexibel sind. Eins meiner liebsten Features von der Webseite ist jedoch, dass ich mir von einem bestimmten Abflugort die preiswertesten Flüge in alle Länder der Welt anzeigen lassen kann
  • Momondo: Eine gute Alternative zu Skyscanner mit viel Mehrwert. Hier kannst du mittlerweile auch neben den Flügen Unterkünfte, Camper, Mietwagen, Ausflüge und Pauschalreisen buchen oder vergleichen. Themenbereiche wie „die meistgesuchten Flugverbindungen in angesagte Länder“, „die meistgesuchten Städte auf Momondo“ und auch Blogartikel zu verschiedenen Reisethemen findest du dort
  • Error Fare Alerts: Hier wirst du informiert, wenn eine Fluggesellschaft ein Error Fare unterlaufen ist. Also ein falscher Preis. Du kannst dich für den Newsletter eintragen und wirst über Deals und Error Fares informiert. Für alle Sparfüchse und flexiblen Reisenden
  • Opodo*: Online-Reiseportal, das günstige Flüge, Hotels, Pauschalreisen und Mietwagen anbietet. Cool: Mit einem 30-tägigen Gratis-Probeabo bekommst du einen vergünstigten Prime-Preis
  • CHECK24 Flüge*: Finde günstige Flüge mit dem Vergleichsportal für Flugreisen

Die besten Unterkünfte finden

  • Booking.com*: Meine Lieblingsseite für die Buchung von Unterkünften. Mittlerweile auch zum buchen von Flügen und Attraktionen geeignet. Mit dem Genius-Status, den du erreichen kannst, erhältst du einen Rabatt. Gutes Feature: viele Unterkünfte sind kostenlos stornierbar
  • Hostelword: Wer auf der Suche nach Hostels ist, hat gute Chancen, bei Hostelworld eine coole Unterkunft zu finden
  • Airbnb: Wenn du auf der Suche nach außergewöhnlichen Unterkünften, einem privaten Zimmer, einem Apartment oder einer (Ferien-)Wohnung bist, solltest du bei Airbnb stöbern. Die Unterkünfte werden von privaten Gastgebern und gewerblichen Vermieterin angeboten. Tipp: Wenn du einen längeren Aufenthalt suchst, erhältst du hier in der Regel einen Monatsrabatt. Von Baumhäusern, Schäferhütten, Tiny Houses, Jurten, Bauernhöfe, Booten, Inseln, Schlösser, Höhlen, bei Airbnb findest du sicher deine nächste Unterkunft
  • Couchsurfing: Wenn du auf der Suche nach einer lokalen Übernachtungsmöglichkeit und einer authentischen Erfahrung bist, solltest du Couchsurfing ausprobieren. Es geht darum, bei Einheimischen zu übernachten, und die Übernachtung ist kostenlos
  • HRS*: Hier gibt es Angebote für über 850.000 Hotels weltweit, von Business-Hotels bis zu Wellnesshotels oder City-Hotels. HRS zählt in Europa zu den Top-Drei-Hotelportalen. Besonderheit: Standardbuchungen sind bis 18 Uhr am Anreisetag kostenlos stornierbar
  • CHECK24 Hotel*: Hier kannst du Top-Hotelangebote weltweit vergleichen und buchen

Tipps zur Reiseplanung

  • TripAdvisor: Die Seite rufe ich im Ausland regelmäßig auf, um nach Bewertungen und Tipps zu suchen. Auf der Webseite können Hotels, Restaurants und Aktivitäten bewertet werden. Was mir aber auch schon sehr geholfen hat, sind die Reiseforen. Hier findest du Tipps und Hilfe von anderen Reisenden
  • Google: Die Rezensionen von anderen Reisenden können sehr hilfreich sein. Kennst du eigentlich schon die geniale Suchfunktion für Flüge? Du gehst oben in der Suchleiste von Google auf Flüge. Dann gibst du nur deinen Abflugort und das Datum ein und gehst mit dem Cursor auf die Weltkarte. So spuckt Google alle verfügbaren Flüge an diesem Tag aus und filtert gleich den günstigsten
  • Rome2rio: So kommst du per Flugzeug, Bahn, Bus, Fähre und Auto überall hin lautet der Werbeslogan von Rome2rio, und mehr ist dem auch nicht hinzuzufügen

Deine perfekte Reiseart finden

  • Mietwagen: Eines meiner liebsten Fortbewegungsmittel im Reiseland – Vorteile: Flexibilität und Freiheit. Tipp: Bei Sunny Cars* findest du Mietautos zum Alles-Inklusive-Preis für über 120 Länder an über 8.000 Stationen weltweit
  • Pauschalreise: Ab und zu buche ich auch Pauschalreisen, z.B. wenn mir die Zeit fehlt, eine Reise komplett alleine zu organisieren, oder wenn ich Sicherheitsbedenken im Land habe. Bei den Reisen sind Flug, Unterkunft und oft auch Verpflegung im Voraus gebucht. Tipp: Bei journaway findest du tolle außergewöhnliche Reisen
  • Kreuzfahrten wie zum Beispiel beim Seereisedienst* mit besonders attraktiven Kreuzfahrt-Angeboten für Schiffe namhafter Reedereien

Noch mehr Tipps für deine Reisevorbereitung: Meine ultimative Packliste

Packen für die Reise ist so eine Sache: Die einen genießen die Vorfreude, die Anderen sind genervt und gestresst. Gehörst du auch zu denjenigen, die für jeden Urlaub eine Liste brauchen, um wirklich nichts zu vergessen? Dann wird dir vielleicht meine Packliste helfen, die ich über die Jahre erstellt und immer wieder verbessert und erweitert habe.

Mein aktuellen Reiserucksäcke sind der „Osprey Farview 70“ mit abnehmbaren 13 Liter Tagesrucksack und der „Forclaz 40 Liter“ den ich für meine Pilgerreise gekauft habe. Mit dem Ospreys Backpack komme ich super gut klar: Das Eigengewicht des Rucksackes ist leicht, es gibt ein Hauptfach mit abschließbarem Reißverschluss, ein Mesh-Fach für kleine Gegenstände und verstaubare und verstellbare Schulter-und Hüftgurte. Das finde ich vor allem für den Transport super praktisch und sichert vor ruppigem Gepäckhandling. Der Tagesrucksack ist ideal für Tagesausflüge oder als Handgepäck. Für den Transport des Backpacks benutze ich eine Transporthülle, die zugleich als Regenschutz dient. So ist der Rucksack gut geschützt.

Du magst lieber Hartschalenkoffer? Dann kann ich dir das Reisegepäck von Eminent* empfehlen. Mit diesen Koffern reise ich schon seit Jahren und bin sehr zufrieden.

Diese Packliste ist vor allem geeignet für längere Backpacking-Reisen in wärmere Regionen:

Utensilien

  • Reisehandtuch (am besten Microfaser), oder Badetuch/kleines Handtuch
  • Sarong (sehr praktisch)
  • Inlet
  • Aufblasbares Nackenkissen & Etui
  • (Sonnen-)brille, Brillenputztücher
  • Ohrstöpsel
  • Vorhängeschloss
  • Ziploc Bags (verschiedene Größen, aus Plastik)
  • Notizblock und Stifte / evtl. mit Adressliste für Urlaubspost
  • Schlafmaske
  • Taschenmesser
  • Kleiner Rucksack für Tagesausflüge = Handgepäcktasche! 
  • Wäschebeutel für Schmutzwäsche 
  • Schirm oder Regencape
  • Kleine Tasche zum Weggehen
  • Kleines Nähset
  • Evtl. Moskitonetz
  • Feuerzeug

Elektronisches

  • USB-Stick
  • Kamera, evtl. Stativ, Objektive, Speicherkarten
  • Actionkamera
  • Drohne
  • Smartphone
  • Laptop, Tablet
  • Headset, Kopfhörer
  • Jeweilige Ladekabel
  • Powerbank plus Kabel
  • Externe Festplatte wenn nötig 
  • Kindle
  • Reise-Mehrfachsteckdose
  • Evtl. jeweiliger Adapter für das Reiseland
  • Batterien
  • Digitale Kofferwaage

Kosmetik

  • Rasierer, Rasierschaum
  • Lippenpflege
  • Zahnbürste und Zahnpasta
  • Haarbürste bzw. Kamm
  • Seife
  • Wattestäbchen
  • Deo/Roller
  • Schminkzeug und Abschminktücher
  • Nagelschere und Pinzette
  • Kleiner Handspiegel
  • Feuchttücher Gesicht, Feuchttücher Toilette
  • Penaten-Creme
  • Gesichtscreme klein
  • Verschiedene Proben (klein und praktisch)
  • Fönkamm
  • Duschbad, Intimpflege
  • Haarshampoo (kleine Fläschen)
  • Sonnencreme
  • Moskitospray wenn nötig (bei Tropen am besten Nobite)
  • Bürste, Gallseife gegen Flecken

Reiseapotheke

  • Vitamintabletten oder Zink
  • Paracetamol und/oder Ibuprofen
  • Desinfiziersprayfür Hände und/oder Flächen (Handgepäck!)
  • Zinksalbe
  • Wundspray zum desinfizieren
  • Fenistil Gel oder Soventol für Stiche/Verbrennungen
  • Pflaster
  • Sonnencreme
  • Imodium
  • Evtl. Schlaftabletten bei Beschwerden
  • Evtl. Malariaprophylaxe
  • Notwendige persönliche Medikamente
  • Mittel gegen Reiseübelkeit
  • Fieberthermometer

Dokumente

  • Reisepass
  • (Internationaler) Führerschein wenn nötig
  • Impfpass (bei Nachweis von Impfungen: im Handgepäck!)
  • EC-Karte
  • VISA-Kreditkarte 
  • Personalausweis, Krankenkarte
  • Extra Passbilder, Kopien vom Reisepass!
  • Bargeld
  • Kleiner Geldbeutel/Brustbeutel
  • generell gilt:Kopien oder Scannen von allen wichtigen Dokumenten und per USB speichern oder auf eigene E-Mail Adresse schicken

Handgepäck

  • Reisepass
  • Flugticket
  • Bargeld
  • Aufblasbares Nackenkissen
  • Thrombosestrümpfe
  • Reiseführer/Lektüre/Notizbuch/Reisetagebuch
  • Zip Bag Flugzeug (Zahnbürste-/pasta, Deo, Creme, Reinigungstücher, Desinfektionsspray
  • Ladegeräte
  • Paracetamol und/oder Ibuprofen
  • Kaugummis, Ohrstöpsel
  • Hotelunterlagen
  • Wechselwäsche (Unterwäsche und ein Shirt)

Was darf auf deinen Reisen auf keinen Fall fehlen? Gibt es Reise-Gadgets, auf welche du nicht mehr verzichten möchtest? Was gefällt dir bei deiner Reisevorbereitung und Reiseplanung und was magst du gar nicht? Kannst du eine andere Reiseversicherung empfehlen?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner