Im Februar/März 2022 musste ich dem deutschen grauen Winterwetter entkommen – einfach raus und ab in die Sonne! Ägypten ist meiner Meinung nach das perfekte Reiseziel dafür. Nur circa 4 Stunden Flugzeit und schon bist du im Land der Pharaonen angekommen. Pauschalurlaube sind zwar nicht meine bevorzugte Art zu reisen, aber ab und zu ist das okay.

In meinem Hurghada Urlaub sollte vorwiegend die Erholung im Vordergrund stehen, und natürlich auch ein bisschen Abenteuer. Eine Woche am Strand liegen? Nein danke! Komm mit mir und und sei ein Teil des Naturwunders Rotes Meer, genieße die Sehenswürdigkeiten in Hurghada und entdecke die umliegende Wüste bei einer abenteuerlichen Jeepsafari.

Hoteltipp in Hurghada

Wenn du Lust auf einen Urlaub in Hurghada in einem All inclusive Hotel hast, kann ich dir das Pickalbatros Palace Resort* empfehlen. Nur 15 Minuten vom Flughafen Hurghada und 20 Minuten vom Stadtzentrum entfernt bietet dieses Hotel eine wunderschöne Oase am Strand mit einer Vielzahl von Aktivitäten. Die Besonderheit dieses luxuriösen 5-Sterne-Resorts liegt in seiner großartigen Architektur, der herzlichen Gastfreundschaft, und dem großartigen Service. Perfekt zum Entspannen!

Kosten für die Pauschalreise für 7 Nächte mit All inclusive, Flügen und Transfers: 661€ pro Person.

Tipp: Falls du ein Taxi bestellen möchtest, mache dies unbedingt VOR dem Hotel an der Straße. Im Hotel beim Concierge werden die doppelten Preise verlangt.

Das sind die Top-Sehenswürdigkeiten in Hurghada

Hurghada ist ein Paradies für Tauchtouristen, bietet aber auch andere Highlights, die es zu entdecken gilt. Wusstest du, dass die Stadt Anfang des 20. Jahrhunderts nur ein Rastplatz für Fischer war, die aus Saudi-Arabien kamen? Heute sieht das etwas anders aus, denn es reiht sich mittlerweile Hotel an Hotel, vorwiegend sind das große Areale der Pauschal- und Luxushotels.

Die meisten Bewohner von Hurghada sind direkt oder indirekt von Einkünften aus dem Tourismus abhängig, und das hohe Touristenaufkommen übertrifft die einheimische Bevölkerung um ein Vielfaches. Das merkt man auch an den unzähligen Dienstleistungen, die vor Ort angeboten werden: Wüstentouren, Jeepsafari, Quadsafari, Wracktauchen, Tauchgänge, Bootstouren usw., für jeden ist etwas dabei.

Diese 6 Sehenswürdigkeiten in Hurghada solltest du dir anschauen

  • Hurghada Aquarium
  • Ägyptisches Museum
  • Ad-Dahar (Altstadt) mit dem orientalischen Basar
  • Abdel Moneim Riad Moschee in der Altstadt
  • Marina (Yachthafen) und Fischmarkt im neuen Stadtteil
  • El Mina Moschee im neuen Stadtteil – gilt als neues Wahrzeichen der Stadt

Tipp: Flaniere entspannt entlang der gepflegten Hurghada Marina, schaue dir die Yachtboote an, probiere dich durch das leckere Essen, verweile in einem Café oder Restaurant oder buche einen kurzen Bootsausflug. Du kannst auch an einer geführten Stadtrundfahrt* teilnehmen.

Persönlich gefällt mir Hurghada eher semi-gut, alles ist schmutzig und verfallen, davon ausgenommen die Umgebung der modernen Marina. Der Hafen und die neue El-Mina-Moschee liegen im neuen Stadtteil. Neben der Moschee liegt eine kleine Werft, wo Einheimische mit zusammengebastelten Werkzeugen und keinerlei Schutzkleidung Schiffe bauen und reparieren. Dort kannst du dich gerne umschauen, wir wurden beim Fotos machen jedenfalls nicht wirklich wahrgenommen. Auch ein Besuch des kleinen Fischmarktes neben der Moschee lohnt sich.

Neu und imposant – die schöne El Mina Moschee befindet sich im Herzen von Hurghada, direkt neben der Marina. Sie wurde erst 2012 eröffnet und ist ein schönes Beispiel der modernen arabischen Baukunst. Außerhalb der Gebetszeiten kannst du die El Mina Moschee besichtigen, hier muss allerdings auf passende Kleidung geachtet werden. 

Obwohl ich die Altstadt ad-Dahar als Tipp für Hurghada aufgezählt habe, war unser Besuch kein schönes Erlebnis: Direkt nachdem wir aus dem Taxi ausgestiegen sind, wurden wir in einen kleinen Shop geführt und uns wurde erzählt, dass wir für den Spaziergang durch den Stadtteil einen Begleiter brauchen. Diese Begleitung gilt zur Sicherheit für die Touristen und ist kostenlos. Nachdem wir fünfmal Nein gesagt haben, wurde trotzdem nicht davon abgelassen. Ich wurde sehr unschlüssig…

Was war die Wahrheit? Ich war nicht sicher, ob die Ägypter wirklich für unseren Schutz garantieren wollten, oder ob das nur eine Masche war. Ich habe Touristen gesehen, die mit einem einheimischen Guide durch die Stadt gelaufen sind… Da ich unbedingt Schwarzkümmel-Öl kaufen wollte, liefen wir zunächst in Begleitung des Ägypters zum ersten Geschäft. Der Preis war jedoch unverschämt hoch, so dass wir genervt ins Hotel zurückfuhren.

Tipp: Wenn du vor Ort einen Mietwagen buchen möchtest, solltest du dich vorher unbedingt über ein paar Regelungen erkundigen. Ich kenne Reisende, die überhaupt keine Probleme hatten, das Land mit dem Mietwagen zu erkundigen. Vor Ort wurde uns jedoch gesagt, dass wir eine Erlaubnis brauchen, um in die Wüste zu fahren. Zudem dürften wir dort aus Sicherheitsgründen nicht länger als 19 Uhr bleiben. Ob das stimmt oder nicht kann ich dir leider nicht sagen, da wir stattdessen einen geführten Ausflug gebucht haben.

Mein Ausflugstipp – Ein einmaliges Abenteuer in der Wüste

Ägypten bietet meiner Meinung nach einen unglaubliche Vielfalt an geschichtlichen Highlights, atemberaubenden Landschaften und wundervollen Aktivitäten, egal ob du nach Abenteuer, Kultur oder Erholung suchst. Wir wollten unbedingt die arabische Wüste kennenlernen. Ägypten besteht fast nur aus Wüste, also bietet sich das an. Ein weiterer toller Tipp ist ein Tagesausflug nach Luxor, in die „Stadt der Paläste“. Beeindruckende Tempelanlagen, wunderschöne Gräber und interessante Museen – das und noch viel mehr hat Luxor zu bieten. Hier* kannst du den Ausflug in die Hauptstadt der Pharaonen von Hurghada aus buchen.

Manche Urlauber nehmen sogar die 5-stündige Busfahrt (One-Way) bis nach Kairo auf sich, um u.a. die einzigartigen Pyramiden von Gizeh* zu besuchen.

Bei GetYourGuide haben wir den Ausflug Hurghada: Sternenhimmel in der Wüste – Jeep-Tour & Dinner* gebucht. Und was soll ich sagen, die Tour war wahnsinnig toll! Wir starteten unser Abenteuer in der Wüste 15 Uhr am Hotel, ein paar Minuten später sind wir in einer kleinen Gruppe mit einem 4×4 Geländewagen durch die ägyptische bergige Wüstenlandschaft gefahren. Oder besser gesagt: geschlittert. Der Fahrer fuhr wie ein Wahnsinniger auf und ab durch die Dünen. Der einheimische Fotograf hatte es sich währenddessen auf dem Dach des Geländewagens „gemütlich“ gemacht – im Auto sitzen kann ja jeder. In einer enormen Geschwindigkeit preschten wir immer weiter vor in die Wüste, bis wir die Stadt weit hinter uns gelassen haben.

Wüste, Sonnenuntergang und Sternenhimmel – bei dieser Tour kommen Naturliebhaber und Fotografen auf ihre Kosten!

Nur wir und viel Wüstensand. Als mein Magen schon etwas rebellieren wollte, denn dem Fahrer war die Bremse gänzlich unbekannt, kamen wir in einem Beduinenlager mitten im Nirgendwo an. Dort wurden wir herzlich von Einheimischen mit einem leckeren ägyptischen Kräutertee empfangen. Nachdem uns der Guide über die Geschichte der Beduinen informierte, starteten wir zum Spaziergang durch die imposanten gelb schimmernden Dünen. Wir stiegen auf einen nahelegenden Hügel und durften einen eindrucksvollen Sonnenuntergang über der Wüste erleben. Mir fehlten die Worte, wie schön ist doch unsere Erde! Nach diesem Erlebnis haben wir ein Abendessen vom offenen Buffet mit grünem Salat, Tomaten, Reis, gegrilltem Hähnchen und Rindfleisch genossen, während über uns der Himmel immer dunkler wurde.

Konnte dieser Sonnenuntergang noch getoppt werden? Oh ja, nämlich mit einem wunderschönen klaren Sternenhimmel. Unser Guide und Astronomieführer erklärte uns mit purer Leidenschaft den Nachthimmel und zum Schluss durften wir diesen sogar durch ein riesiges Teleskop beobachten. Die Sterne in der Wüste sind so hell, dass du alle Sternbilder erkennen kannst, und mit viel Glück auch Sternschnuppen. Die Betrachtung durch die Linse war wie eine Reise ins Universum.

Eine Jeepsafari durch eine atemberaubende bergige Wüstenlandschaft, ein wunderschöner Sonnenuntergang, ein klarer Nachthimmel mit funkelnden Sternen und fernen Planeten – diesen Ausflug kann ich sehr empfehlen.

Meine persönlichen Highlights des Ausfluges

  • Die rasante Fahrt durch die ägyptische Wüstenlandschaft
  • Der wunderschöne Sonnenuntergang über der Wüste
  • Die leuchtenden Sterne am klaren Nachthimmel
  • Das Eintauchen in die Kultur der Beduinen
  • Das leckere Abendessen unter freiem Himmel

Tipp: Falls du nach diesem Abenteuer etwas Entspannung suchst, kann ich dir ein türkisches Bad* ans Herz legen. Immer wenn ich in der Türkei bin, besuche ich ein Hammam. Danach fühlt sich meine Haut super weich an und ich bin total relaxt.

Hurghada Urlaub – Erlebe die Unterwasserwelt des Roten Meeres

Weißt du, was in den Tiefen des Ozeans vor der Küste Afrikas auf dich wartet? Das Rote Meer ist der Traumort für Wassersportler. Ägypten gehört zweifelsohne zu den schönsten Tauchgebieten weltweit, denn die wunderschönen Korallenriffe und die außergewöhnliche Vielfalt an bunten Fischen und bizarren Felsformationen ziehen Taucher, Schnorchler und Unterwasserfotografen gleichermaßen in ihren Bann.

Tauchspots im Roten Meer sind

  • Safaga
  • Hurghada
  • Marsa Alam
  • Sharm-el-Sheikh
  • Blue Hole in Dahab
  • Soma Bay

Die beste Zeit zum Tauchen im Roten Meer ist von März bis Mai oder September bis November. Das Rote Meer ist Hurghadas Hauptattraktion. Du kannst spektakuläre Schnorchelausflüge erleben oder Tauchgänge, die sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Taucher geeignet sind. Dafür sind Orte wie die Giftun Inseln sehr beliebt. Coole Idee: Entdecke die magische Unterwasserwelt des Roten Meeres auf einer Semi-U-Bootstour* ab Hurghada.

Hier findest du weitere tolle Ausflugstipps*:

Warst du schon einmal in Ägypten und möchtest von deinen Erfahrungen und Erlebnissen berichten? Hast du Tipps für Sehenswürdigkeiten in Hurghada und für die Unterwasserwelt des Roten Meeres? Oder brauchst du einen weiteren Hoteltipp in Hurghada? Dann schau mal bei Jackysblog vorbei.

Vielleicht gefällt dir auch das:

7 Kommentare

      1. Oh ich habe jetzt erst deine Antwort gesehen:( ja genau es ist perfekt zum entspannen und schnorcheln. Wir waren vor 3 Monaten dort und haben es uns richtig gut gehen lassen:-)

  1. Man kann überall in Ägypten ganz sicher und günstig mit Uber durch die Gegend fahren. Mietwagen ist mM nach kein Problem, aber der Verkehr ist heavy. Einen Guide in der Stadt ist kompletter Blödsinn, aber die Einschränkung außerhalb können schon stimmen. Viele Orte kann man als Ausländer im eigenen Auto nicht einfach so anfahren. Ich bin damals die Küste rauf und runter gefahren, es gibt viele Checkpoints aber ich kam überall durch. Nur nach Luxor und so muss man im Konvoi fahren. Ob man echt nicht in die Wüste darf, weiß ich nicht, aber das mit 19:00 klingt sehr dubios. Aber was weiß ich, kann schon sein. Die Frage ist , welche Konsequenz das haben soll, wenn man nach 19:00 zurück kommt, das klingt sehr nach einer ausgedachten Geschichte.

    1. Ja, dort weiß ich manchmal auch nicht so wirklich, ob das alles so stimmt was erzählt wird, oder ob eben nur Geld verdient werden will 😉 Die Situation in Hurghada war wirklich strange. Aber ich habe schon gehört, dass das kein Problem sein soll, alleine durch die Stadt zu laufen. Nur in diesem Moment wusste ich echt nicht mehr, was richtig und was falsch ist. Ich hatte jedenfalls kein gutes Bauchgefühl. Danke für deinen Kommentar.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner